IG Duelmener
Stichwort-Suche
Logozeile IG Duelmener
IG Duelmener
graue Linie IG Duelmener Kontakt IG Duelmener graue Linie IG Duelmener Navigation IG Duelmener graue Linie IG Duelmener Startseite / Neues » Archiv IG Duelmener
graue Linie IG Duelmener
IG Dülmener Wildpferd Deutschland e. V.
Amtsgericht Coesfeld Vereinsreg.-Nr.: 4309
» e-mail
Vorsitzende
Katja Stephan
» e-mail
Zuchtwartin
Dr. Heike Brenken
» e-mail
Kassenwartin
Susanne Gerards
» e-mail
Veranstaltungs- leiterin
Sina Diehl
» e-mail
Redakteurin
Britta Becker
» e-mail
Protokollführerin
Claudia Jung
» e-mail
IG Duelmener graue Linie IG Duelmener IG Duelmener graue Linie IG Duelmener
News_Fernsehbeitrag NDR 2018_03_06.jpg
06.03.2018 - NaturNah: Tierischer Einsatz für die Heide
Diesen Programmtipp sollten Sie sich vormerken: Der Landschaftspflegehof Tütsberg
Sendetermin: 06.03.2018, 18:15 - 18:45 Uhr, NDR NaturNah.
Dr. Heike Brenken und ihr Team vom Landschaftspflegehof Tütsberg in der Lüneburger Heide leben und wirtschaften mit der Natur. 1.000 Hektar umfasst die landwirtschaftliche Nutzfläche des alten Heidehofes, die von einem Experten-Team betreut wird. Die Dokumentation begleitet die Menschen und Tiere auf dem Landschaftspflegehof Tütsberg im Wechsel der Jahreszeiten, von der Lammsaison im Frühjahr bis zur großen Jahresinventur im Winter.
News_Przewalski_Pferd.jpg
24.02.2018 - Die Legende von den letzten Wildpferden
Spiegel online hat eine interessante Nachricht veröffentlicht. Danach gibt es bahnbrechende neue Erkenntnisse zur Entwicklung der Pferde. Das Przewalski-Pferd soll nach neuesten Genetik-Studien gar kein echtes Wildpferd sein, sondern ein sekundär verwildertes ehemaliges Hauspferd, so ähnlich wie das Dülmener Pferd.
News_Flyer_Tuetsberg.jpg
07.05.2017 - Dülmener Fohlen 2017
Liebe Freundinnen und Freunde der Dülmener Pferde, hier ein einige Informationen von unseren Dülmenern.

Unsere Pferde sind gut über den vergleichs-weise milden Winter gekommen. Wir hatten keine Krankheiten oder Todesfälle zu beklagen und auch die fünf Wölfe von unserem neuen Rudel haben sich vorbildlich verhalten und mit Rehbraten vorliebgenommen.

Leider ist die diesjährige Abfohlsaison etwas durchwachsen gestartet. Das anhaltend nasskalte Wetter mit heftigen Stürmen, Schnee- und Graupelschauern zehrt an den Nerven der Menschen und den nur noch geringen Fettreserven der Pferde.
Presse_GEH_2017_01.jpg
01.05.2017 - GEH
Die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e. V. hat eine Broschüre mit dem Überblick über die Vielfalt der in Deutschland gefährdeten Pferde- und Eselrassen herausgegeben. Dazu zählt auch der Dülmener. Den Bericht finden Sie im Pressespiegel unter GEH.